Eine unglaubliche Geschichte!

Ja, als unglaubliche Geschichte könnte man den Werdegang von Elina Tissen alias Elin the Machine bezeichnen. Alles begann am 21. September 2005, als Elin bei ihrem wöchentlichen Tanztraining mit ihrer Schwester Julia und einiger weiterer Mädels von ihrem jetzigen Coach Maiki mit dem Spruch "aus Dir wäre sicher auch eine gute Boxerin geworden"angesprochen wurde. Dem Coach waren die starke Rückenmuskulatur und die schnellen Beine aufgefallen und allein aus diesem Grund konnte er sich schon vorstellen, Elin mal ein paar Boxhandschuhe anziehen zu lassen um sich ein paar Schläge vor den Sandsack von ihr anzusehen. Gesagt getan und als Maiki dann sah, was Elin in Richtung Sandsack abfeuerte, obwohl sie keinerlei Erfahrungen im Boxen hatte weder im Amateur noch im Kickboxen etc., stand für ihn fest, dass daran weiter gearbeitet werden sollte.

Nach einer glasklaren Aussprache darüber in welche Richtung es nun sportlich gehen konnte, starteten Elin und Maiki unverzüglich mit dem Boxtraining. Elin spürte sehr schnell, dass sie einen hohen Preis für ihre künftige Boxkarriere zahlen muss, denn ab sofort gab es weder Partys oder gar Diskobesuche. Erstaunlicher weise und mit dem erforderlichen Ergeiz hielt sich Elin strikt an die Vorgaben ihres Coaches und lies nicht eine Trainingseinheit aus. Das Ergebnis lies nicht lange auf sich warten und somit bekam Elin die große Chance bereits nach 5 Monaten Trainingszeit ihren ersten Profiboxkampf zu bestreiten. Am 18. Februar 2006 war es soweit und Elin stand zu ihrem allerersten Profiboxkampf in Duisburg im Ring. KURZARBEIT hieß das Motto und so schlug Elin ihre Gegnerin bereits in Runde 2 KO!! Diesem Profidebut folgten weitere nationale und internationale Kämpfe in denen Elin bewies was in ihr steckte. Bereits im Jahre 2007 kam das Angebot vom Weltverband Global Boxing Council (GBC) um einen Welttitel zu boxen.

Am 21.06 2008, also knapp zweieinhalb Jahre nach Elins Profidebut boxte sie um die Weltmeisterschaft im Federgewicht. Und wieder hieß es KURZARBEIT, denn in dem auf 10 Runden angesetzten WM Kampf knockte Elin ihre Gegnerin in Runde 4 aus und wurde Weltmeisterin! Am 24.01.09 boxte Elin vor heimischem Publikum um ihre 2te Weltmeisterschaft in Warendorf. Im Superbantamgewicht wollte Elin sich ebenfalls den WM Gürtel der GBC umschnallen und musste ihn sich mit der stark auftretenden Kenianerin Benedetta Kaloki in einem 10 Runden Gefecht schwer erarbeiten. Elin gewann auch diesen Kampf und war fortan ungeschlagene Doppelweltmeisterin.

Der nächste WM Kampf lies Krankheitsbedingt lange auf sich warten, doch sollte dieser die Rückkehr in die Weltspitze bedeuten. Elina bestand darauf ihren Comebackkampf gegen eine Boxerin aus den Top 10 der Welt zu bestreiten und sich nicht mit Aufbaukämpfen aufhalten zu müssen. Diesen Wunsch konnte Promotion und Management Elin erfüllen und somit kam es am 09.10.2010 auf der ersten Rietberger BoxNacht zum Gefecht gegen die sehr erfahrene und an Platz 6 der Welt stehende US Amerikanerin Stacey Reile aus Miami. Elin überzeugte in diesem Kampf und konnte sich mit einem glasklaren Punkturteil (98-92, 98-92, 99-91) zu den GBC Gürteln auch den WM Gürtel der GBU umschnallen ...

... bereits 5 Monate nach diesem Kampf stand Elin wieder im Ring um ihre Welttitel zu verteidigen und um den vakanten interims WM Titel der WIBF zu Boxen. Ihre Gegnerin war, die aus England stammende, Juliette Winter. Elina knockte ihre Kontrahentin in der 3 Runde aus und schmückt sich seither mit 4 Weltmeisterschafts-Gürteln. Im Vorfeld des WM Kampfes in Münster wurde Elina nachträglich noch zur Weltboxerin des Jahres 2010 geehrt und in die HALL OF FAME des Verbandes der WIBF in Miami aufgenommen! ...

... unsere Worldchampionesse Elin brannte geradezu darauf schnellstmöglich wieder in den Ring zu steigen und so stand sie bereits 4 Monate nach ihrem letzten WM Sieg wieder im Seilgeviert und verteidigte ihren GBC Welttitel im Superbantamgewicht und besiegte in Rietberg die Kenianerin Fatuma Zarika klar nach Punkten und blieb somit als Worldchampionesse in 2 Gewichtsklassen ungeschlagen!...

... auch in Kampf Nr. 16 gegen, die sehr erfahrene Österreicherin Döris Köhler, war Elin erneut erfolgreich denn sie beherschte Köhler klar über 10 Runden und verteidigte ihre Welttitel der WIBF, GBU und GBC im Federgewicht!....

...im 17. Kampf am 20.10.2012 ging es um den vacanten WM Titel im Superfedergewicht der GBC gegen die aus Kenia stammende Jane Kavulani. In einem hochklassigen Kampf über 10 Runden besiegte Elin die Afrikanerin klar nach Punkten und knockte ihre Kontrahentin in Runde 10 hart an welche plötzlich noch kurz vor einem KO stand, doch rettete sie der Gong über dieses brisante Finale. Elin bleibt somit auch weiterhin als Worldchampionesse ungeschlagen und stellte einen einmaligen WELTREKORD auf denn Elin the Machine hält 5 WM Gürtel in 3 Gewichtsklassen und das ist bis heute nicht getopt worden...

...auch Kampf 18, also das Remach gegen Doris Köhler konnte Elin the Machine erfolgreich für sich entscheiden. Auf der Essener Boxnacht beherrschte Elin die Wienerin und gewann klar mit 3x 100:90 Punkten..

Eingangs sprachen wir von einer unglaublichen Geschichte, entscheiden Sie ob es das für Sie ist!  




























© Elinboxing  powered by HAGEDES